Anstelle von "normalen" Ferienworkshops hielten die Lehrer und einige G├Ąste in der letzten Schulwoche Vortr├Ąge zu wichtigen Themen wie Gruppenzwang, Gefahren durch soziale Medien, Kinderehen und Schwangerschaften sowie Alkohol- und Drogenmissbrauch. Unser neuer Mathematik- und IT-Lehrer Ernest hat sich in seinem ersten Monat bei uns gut geschlagen und gelernt, was wir bei FCTrelief vorhaben - es geht um weit mehr als nur um das Unterrichten der Sch├╝ler, und er ist beeindruckt und sehr gl├╝cklich, Teil des Teams zu sein.

Einen Herd zur Hochzeit

Unsere Englischlehrerin und Beraterin Racheal hat am 17. April geheiratet. Sie und ihr Ehemann Danny nahmen als Geschenk von FCTrelief voll Freude einen Herd f├╝r ihr neues Zuhause entgegen.

01

02

Am Montag nach der Hochzeit organisierte Tabea sowohl eine von allen Mitarbeitenden und Teilnehmenden unterschriebene Karte als auch einen gro├čen Kuchen als ├ťberraschung, damit alle Anwesenden ein St├╝ck haben und ihr gratulieren konnten - sie war begeistert und schrieb uns eine sch├Âne Dankeskarte.

03

04

Das Los der M├Ądchen

Racheal war eine gro├če Hilfe bei verschiedenen Problemen, die wir mit einigen unserer ├Ąlteren M├Ądchen hatten. Am Ende entscheiden sie: Auf das Ziel ausgerichtet zu bleiben ist eine Herausforderung, aber der Lauf des Lebens ausserhalb unseres Gel├Ąndes in den Armenvierteln ist auch eine Realit├Ąt. Oft sind die h├Ąusliche Situation und die Armut schuld, und vor allem die M├Ądchen sollten nur Arbeit finden oder heiraten, damit sie keine Last mehr sind. So wird der Kreislauf der Armut niemals durchbrochen. Ich habe mit unseren M├Ądchen der 12. Klasse ├╝ber Zoom gesprochen, um sie zu ermutigen, auf Kurs zu bleiben und ihr Bestes in ihrem Abschlusszeugnis zu geben, damit sie im Leben weitermachen und ihre Karriereziele erreichen. Wir haben dieses Jahr eine starke Gruppe von 20 Sch├╝lern der 12. Klasse und hohe Erwartungen an sie. Sie alle wissen, was sie tun m├Âchten, nachdem sie uns verlassen haben, und einige werden f├╝r unsere Unterst├╝tzung bei der Weiterbildung dankbar sein. Drei j├╝ngere M├Ądchen begannen trotz aller Gespr├Ąche, die Racheal mit ihnen f├╝hrte, einen schlechten Einfluss auf die anderen zu haben: So traurig, dass wir uns von ihnen trennen mussten und nur hoffen k├Ânnen, dass sie in Zukunft ihren Weg finden.

Eines unserer neuen M├Ądchen, Liness, wurde von ihrer Mutter, die es sich nicht leisten konnte, sie zu behalten, zu ihrer Tante geschickt, die sie nicht wollte, was bedeutete, dass sie sich in einer sehr verletzlichen Position befand. Tabea brachte sie zur Berufsschule Chikupi, wo im Januar zwei M├Ądchen anfingen. Jetzt hat auch sie einen Platz und sie freut sich, diese Chance auf ein neues Zuhause zu haben und wie die anderen beiden Schneiderei zu lernen. Wir gaben ihr Kleidung und Unterw├Ąsche, da Verwandte die meisten ihrer Sachen gestohlen hatten, sowie Essen und Bettw├Ąsche f├╝r ihren Aufenthalt im Internat. Dies ist eindeutig die beste Option f├╝r Liness und sie hat diese Chance verdient.

05

Liness (links) mit Stella und Bester, die ein Top h├Ąlt, das sie gemacht hat!

Besuch aus der Schweiz

In der letzten Semesterwoche besuchten Tabeas Schwester Hanna und ihr Ehemann Manuel FCTrelief im Urlaub in Sambia. Sie sind beide Lehrer und erteilten eine interessante Lektion ├╝ber Zahngesundheitspflege und zeigten den Sch├╝lern, wie sie ihre Z├Ąhne richtig putzen. Sie brachten den Sch├╝lerinnen und Sch├╝lern Zahnb├╝rsten und Zahnpasta. Die Kinder und Jugendlichen freuen sich immer ├╝ber diese Besuche und Gespr├Ąche, die dazu beitragen, ihren Horizont zu ├Âffnen.

06

Mit f├╝nf Mahlzeiten zum Erfolg

Am letzten Samstag vor den Ferien haben wir alle Erziehungsberechtigten / Eltern gebeten, f├╝r die ersten Warenverteilungen des Jahres zum Grundst├╝ck in Linda zu kommen. Die Sch├╝ler, die jetzt im zweiten Jahr bei uns sind, erhielten eine neue Matratze und einen neuen Bezug, da die meisten von ihnen auf Matten auf dem Boden schliefen oder eine alte Matratze mit Geschwistern teilten. Eine gute Nachtruhe ist wichtig und die Sch├╝ler sch├Ątzen die neuen Matratzen sehr. Eugene erkl├Ąrte, dass diese nicht (f├╝r Lebensmittel) verkauft oder von jemand anderem verwendet werden d├╝rfen!

07

08

Dann kamen alle anderen Sch├╝ler und Erziehungsberechtigten zu einem Gespr├Ąch von Eugene und Tabea, um die Erziehungsberechtigten zu ermutigen, die Kinder bei ihrer Schulbildung zu unterst├╝tzen und zu erkl├Ąren, was wir tun, um ihnen zu helfen. Sie erhielten jeweils eine Lebensmittelverpackung - 25 kg Mehl, 2 kg Reis, 1 kg Salz und 500 ml Speise├Âl. Das hilft der ganzen Familie.

09

10

Alles in Sambia ist in den letzten ein oder zwei Jahren viel teurer geworden, und Familien k├Ąmpfen wirklich ums ├ťberleben und um ÔÇ×├╝ber die Runden zu kommenÔÇť. Die Tatsache, dass alle Mitarbeiter und Sch├╝ler f├╝nf gute Mahlzeiten pro Woche mit FCTrelief zu sich nehmen, macht einen gro├čen Unterschied f├╝r sie und die Lehrer sehen eine gro├če Verbesserung der Gesundheit und Konzentration der Kinder - dies ist ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung.